• Berufsschule feierte 150-Jähriges

    Eichstätt (EK) Mit einem launigen Festakt hat die Eichstätter Berufsschule am Dienstagabend auf 150 Jahre Schulgeschichte zurückgeblickt. Dabei kamen keine Festredner zu Wort: Vielmehr gab es kleine Videosequenzen und auch einige Zeitzeugeninterviews.

    Lesen Sie mehr im Eichstätter Kurier vom 19.07.2017.

    Einen Videobeitrag über die 150-Jahr-Feier finden Sie auf der Homepage des Fernsehsenders intv.

  • Eichstätter Rettungsdienste im „Disco-Fieber“

    Eichstätt (EK) Ein junger Mann liegt bewusstlos vor einem Auto am Boden. Zwei junge Frauen sitzen verletzt und hilflos in einem zerbeulten Auto. Rettungskräfte versuchen, die Verletzten aus dem Auto zu bergen und leisten Hilfe für den am Boden Liegenden. Für Polizei, BRK und Feuerwehr eine leider alltägliche Szene - doch heute ist es nur eine Übung.

    Lesen Sie mehr im Eichstätter Kurier vom 07.07.2017.

  • "Tarn-Fassade" für Werkstattbauten

    Eichstätt (EK) Das Büro Bodamer/Faber aus Stuttgart wird wohl den Neubau der Berufsschulwerkstätten am Burgberg planen. Die Architekten haben den vom Landkreis ausgelobten Wettbewerb gewonnen. Gestern stellten sie den Entwurf vor, ab heute können ihn die Bürger im Landratsamt besichtigen.

    Lesen Sie mehr im Eichstätter Kurier vom 23.06.2017.

  • Ein gutes Leben für alle!

    Während ihres Aufenthaltes in Deutschland hat Schwester Karoline Mayer die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Eichstätt besucht. Seit den 70er Jahren arbeitet und lebt Schwester Karoline, die aus Pietenfeld stammt, mit den Armen in Santiago de Chile. Seit dieser Zeit ist die Fundaciòn Christo Vive zu einer staatlich anerkannten Stiftung mit einer Vielzahl von Diensten in Chile, Bolivien und Peru gewachsen.

    „Ein gutes Leben für alle!“ Mit diesem Wunsch eröffnete Schwester Karoline Mayer ihren Vortrag vor den 130 Berufsschülerinnen und -schülern und ihren Lehrkräften.

    weiterlesen »
  • Schüleraustausch mit Nordirland

    Die Berufsschule Eichstätt pflegt seit mittlerweile drei Jahren eine Schulpartnerschaft mit dem North West Regional College in Derry, Nordirland. Seit Ende April bis 13. Mai waren nun acht Auszubildende Metallbauer, Kfz-Mechatroniker und Medienfachwirte für zwei Wochen Gäste der Berufsschule Eichstätt. Ziel des Austausches ist es, in Betriebspraktika das Duale Ausbildungssystem kennenzulernen und sich auf ein neues kulturelles Umfeld einzustellen.

    Ab Mitte Juni besuchen im Gegenzug 10 Auszubildende der Berufsschule Eichstätt für 14 Tage das berufsbildende College in Nordirland im Rahmen. Das Projekt wird von der EU-Kommision über Erasmus+ gefördert.

  • "Seil zu" und "ab" geht der Kraxelspaß

    Eichstätt (lkm) Die Staatliche Berufsschule Eichstätt hat schon etwas Erfahrung im Bau von Kletterwänden. Nun aber lieferten Schüler und Lehrer ihr Meisterstück ab. Denn jenes Exemplar, das nun feierlich der Montessori-Schule der Domstadt übergeben wurde und dort im Eingangsbereich zu sehen ist, übertrifft die Maße der bisher angefertigten um einiges.

    Lesen Sie mehr im Eichstätter Kurier vom 08.05.2017.

Modellprojekte

Durch Klicken auf das jeweilige Logo erhalten Sie detaillierte Informationen zu den aktuellen Projekten der Staatlichen Berufsschule Eichstätt.
BS Eichstätt goes international  IBB_Logo 

Kooperationspartner

  

Modellprojekte

Durch Klicken auf das jeweilige Logo erhalten Sie detaillierte Informationen zu den aktuellen Projekten der Staatlichen Berufsschule Eichstätt.
BS Eichstätt goes international  IBB_Logo 

Kooperationspartner