Klassen der Berufsintegration


Das Modell der Berufsintegration richtet sich vorrangig an berufsschulpflichtige junge Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund, die einen besonderen Sprachförderbedarf aufweisen. Dazu werden an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt entsprechend DK-BS, BIK-V und BIK durchgeführt.

 

Deutschklasse an Berufsschulen zur Alphabetisierung (DK-BS-A)

Schülerinnen und Schüler, die nicht alphabetisiert sind, besuchen zunächst die einjährigen Deutschklassen an Berufsschulen zur Alphabetisierung (DK-BS-A). Für Jugendliche, die während des Schuljahres nicht in reguläre Berufsintegrationsklassen aufgenommen werden, können Deutschklassen an Berufsschulen (DK-BS) eingerichtet werden. An der Staatlichen Berufsschule Eichstätt konnte gleich zu Beginn des Schuljahres 2020/21 ein entsprechendes Angebot erfolgreich etabliert werden.

 

Berufsintegrationsvorklasse (BIKV)

Üblicherweise treten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach der DK-BS in eine Berufsintegrationsvorklasse (BIKV) ein, in der die intensive Sprachförderung, grundlegende allgemeinbildende und berufsorientierende bzw. berufsvorbereitende Inhalte und Lerngebiete zur gesellschaftlichen Integration und Wertevermittlung im Vordergrund stehen.

Dazu steht neben der schulischen Berufsintegrationsvorklasse (BIKV/s) vor allem die Berufsintegrationsvorklasse in kooperativer Form (BIKV/k) zur Verfügung, welche auch an der Berufsschule Eichstätt durchgeführt wird.

Sofern zu erkennen ist, dass Schülerinnen und Schüler innerhalb eines Jahres die notwendigen Kompetenzen für den Einstieg in das zweite Jahr nicht erwerben können, können besondere Klassen oder Gruppen gebildet und die Lerninhalte der BIK/V auch auf zwei Jahre gestreckt werden.

 

Berufsintegrationsklasse (BIK)

Jugendliche und junge Erwachsene, die eine BIKV besucht haben oder anderweitig vergleichbare Deutschkenntnisse erworben haben, besuchen ebenso an der Staatlichen Berufsschule Eichstätt im weiteren Verlauf eine kooperative Berufsintegrationsklasse (BIK). Grundsätzlich steht ihnen auch eine andere geeignete Klassenform des Berufsvorbereitungsjahres offen.

Neben der Allgemeinbildung, der intensiven sprachlichen Förderung, der Integrationsarbeit und der Wertevermittlung widmet sich das zweite Jahr verstärkt der Berufsvorbereitung. Zudem können die Jugendlichen im Rahmen des Unterrichts auf allgemeinbildende Abschlüsse vorbereitet werden (v. a. externe Prüfungen zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschule).

 

Modellprojekte

Durch Klicken auf das jeweilige Logo erhalten Sie detaillierte Informationen zu den aktuellen Projekten der Staatlichen Berufsschule Eichstätt.
     IBB_Logo    

Kooperationspartner